L-E-T®/NH-Therapeuten-Ausbildung

 

  
Ausbildung zum diplomierten
Lebens-Energie-Therapeuten nach Pichler (L-E-T®/NH)
 

Die L-E-T®/NH EXPERTENSTUFE: Neue Homöopathie 2.0 nach Ölwin H. Pichler

Ausbildungsstruktur und Zugang
Wer an der Ausbildung zum L-E-T®/NH Lebens-Energie-Therapeuten teilnehmen möchte, muss zuvor die LEB®/NH-Berater-Ausbildung einschließlich Aufbaustufe absolviert haben. In der zweiteiligen L-E-T®/NH Ausbildung zum Lebens-Energie-Therapeuten  liegt das Augenmerk auf den Anwendungsmöglichkeiten der Neuen Homöopathie im Sinne einer ganzheitlichen Heilkunde, weshalb sie vor allem für Therapeuten gedacht ist. Diese schließen die Ausbildung dann mit dem L-E-T®/NH-Therapeutendiplom ab. Interessierte Laien können  an der L-E-T®/NH Ausbildung als Gasthörer teilnehmen, erhalten jedoch nur eine Teilnahmebescheinigung.

L-E-T®/NH Expertenstufe 1:
Den Weg zum Seelenraum des Patienten finden

Neue Homoeopathie 2.0Dieses spezielle Weiterbildungsangebot fußt auf den Erfahrungen von 20 Jahren „Neue Homöopathie nach Körbler“. Mag. Ölwin Pichler stellt Ihnen hier seine über viele Jahre gewachsene und in der Lebens-Energie-Beratungs-Praxis erprobte, prozessorientierte Arbeit zur Seelenheilung vor. Die Basis dieser Prozessarbeit ist weiterhin die genaue Balance des Meridiankörpers inklusive der bekannten Systempunkte („Körbler-Status“) sowie die Entwicklung eines schriftlich fixierten symptombezogenen Um- und Neuprogrammierungsprogrammes („Personales Programm“).  In zyklischen Rhythmen wird in der Folge – wenn notwendig begleitet von weiteren Meridiankörper-Balancen – das zu bearbeitende Thema immer weiter in den Seelenraum des Klienten begleitet, um die aus dem Quantenraum wirkenden emotionalen Musterdeformationen und Sabotageprogrammierungen sichtbar zu machen und schlussendlich zu erlösen. Zum Einsatz kommen verschiedene Methoden, die jeweils an das Körblersche Grundprinzip der Umkehr der Systeminformation angepasst wurden. Negative Informationen werden also umgekehrt, positive verstärkt.

Elementebalance und systemisches Rad des Lebens
elementebalance-mit-koerbler-zeichenAufbauend auf die vorangegangenen Neuprogrammierungen auf der „personalen“ bewussten Ebene führt der nächste Schritt den Klienten mit seinen belastenden Themen zuerst in den unbewussten, von den Elementen Feuer, Erde, Luft und Wasser geprägten seelischen Ursachenraum. In dieser Phase wird sowohl mit dem individuellen Thema in Bezug zu den Elementen als auch mit übernommenen kollektiven Traumatisierungen, ausgelöst durch elementare Katastrophen wie Feuersbrünste, Erdbeben, Stürme oder Überschwemmungen gearbeitet. Nach Abschluss der elementaren Um- und Neuprogrammierung werden die, in dieser Phase noch nicht geheilten Seelenanteile in ein Tableau integriert, das um das von Siegfried Prumbach entwickelte „Rad des Lebens“ aufgebaut wird. In diesem systemischen Feld wird das individuelle Thema nun auf Zusammenhänge mit den Kräften aus dem Ahnenraum, den weiblichen/ mütterlichen Energieanteilen, der entstandenen Ichkraft und den männlichen/väterlichen Energieanteilen untersucht. Auftretende, die Lösung des Themas behindernde Defizite oder Überschüsse werden auch hier mit Umkehr- beziehungsweise Verstärkerantennen balanciert.        (Foto Brennende Lagerhäuser in Helsinki: By Petteri Sulonen [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)])

Gearbeitet wird unter anderem mit dem Chakra-Kartenset, dem Körblersche Baumblüten® Kartenset und den Auragraphen der Baumblüten sowie den damit verbundenen Affirmationen. Ergänzt wird die Arbeit im Seelenfeld des Klienten durch Elemente aus der „Heiligen Geometrie“ (Kartenset von Francine Hart), mit Bildkarten aus der Symbolwelt von Peter Orban, Ingrid Zinnel und Thea Weller („Symbolon“) sowie energetischen Darstellungen der Bachblüten nach Dr. Dieter Knapp

Die Seelenblick-Methode
Diese Technik kommt im Rahmen der Erstellung von Umschreibevorlagen, sogenannten Tableaus zum Einsatz. Um personale oder auch transpersonale Programmierungen der Klienten mit zusätzlichen Impulsen aus dem „Wissenden Feld“ zu unterstützen, werden verschieden Kartensätze nach dieser Methode eingesetzt. Ziel dieser Technik ist es, verborgene, verdrängte oder durch eine Traumatisierung „in der Zeit eingefrorene“ Bewusstseinsinhalte aufzuspüren. Ausschlaggebend bei diesem Verfahren ist, dass der Klient die von ihm intuitiv gewählten, themenbezogenen Bilder oder Symbole auf der Karte nicht vorher sehen kann.

seelenblick-methodeDer Behandler nimmt dabei die entsprechende Karte in die Hand und dreht die Karte einmal relativ rasch um und wieder zurück. Welche Eindrücke in dieser kurzen Momentaufnahme gesehen beziehungsweise erkannt wurden, soll dann vom Klienten beschrieben werden. Durch diese Methode des „Augenblicksehens“, die mit einer relativ hohen Geschwindigkeit durchgeführt wird, hat der kognitive Teil des Bewusstseins wenig Chancen, das Gesehene zu bewerten beziehungsweise zu interpretieren. Was an Informationen im Gehirn ankommt ist daher sehr stark von der Wahrnehmungskapazität des Emotionalgehirns eingefärbt und gibt immer nur Teilinhalte des Abgebildeten wider. Was „gesehen“ und was nicht gesehen, weggeblendet wird oder nicht wahrgenommen werden kann, entspricht dem, was die „Seele“ anzusehen bereit ist. Je nachdem, wie genau oder ungenau der Klient die Bildinhalte wiedergeben kann, gibt es dann verschiedene Wege, mit den Seelenschatten, die durch diese Technik sichtbar wurden, zu arbeiten.

Wie immer geht es auch in diesem Zusammenhang darum, die Schatten, die sich gezeigt haben mit Balanceantennen zu entstressen und diese unterstützenden Impulse im Gesamt-tableau zu integrieren. Ziel ist auch in diesem Fall, noch aktive Sabotageprogramme dort zu bearbeiten und zu erlösen, wo sie ihre Wurzeln haben: in den nicht durch Gedankenprozesse oder Analyse zugänglichen unbewussten Seelenräumen. Eine spannende und inspirierende Reise durch die Symbol- und Quantenwelten in den Seelenraum des Klienten, um Selbstheilungsprozesse zu initiieren und zu begleiten und Ablösungsprozesse vorzubereiten, die mit den körperlich-seelisch-geistigen Problemen des Klienten in Verbindung stehen.

L-E-T®/NH Expertenstufe 2:
Seelische Schattenarbeit und Ablösung von Musterdeformationen

Schatten im Quantenraum-neue HomoeopathieIm zweiten Modul der Ausbildung dreht sich alles um die Ab- und Erlösungsarbeit seelischer Schatten und übernommener oder selbst erworbener Musterdeformationen, die noch immer in den Energiekörpern aktiv sind. Diesen noch aktiven Sabotageprogrammen, die ursächlich hinter vielen körperlichen oder seelischen Belastungen wirken, kann mit verschiedenen Techniken begegnet werden. Grundlegend benötigt die Arbeit auf dieser Ebene nicht nur eine Balance der bekannten organbezogenen Meridiane und deren Steuerungseinheit, der Chakren, sondern auch die Arbeit mit dem Bindeglied dieser beiden energetischen Ebenen, den sogenannten Wunder- oder Urmeridianen.

Balance der Urmeridiane
Der erste Tag dieses dreitägigen Kurses widmet sich daher dem Thema Balance der Urmeridiane. Anders als in der Basis-Meridianbalance, wo die Körblerschen Umkehrantennen Sinus, Strich-Sinus und Zwei-Strich-Sinus zum Einsatz kommen, müssen auf dieser Ebene andere Hilfsmittel angewendet werden. Auf den so genannten Ankopplungs- bzw. Einschaltpunkten der acht Urmeridiane – die im Inneren des Körpers verlaufen und nur an speziellen Punkten an die Oberfläche kommen – werden entweder Zahlencodes oder bestimmte I-Ging-Triplets aufgebracht, um eine Balance in diesen, die organbezogenen Meridiane speisenden Energieleitbahnen zu gewährleisten.

Mentaltechniken und Herzenergiearbeit
Aufbauend auf diese elementare Energiekörperbalance wird dann am zweiten Tag daran gearbeitet, die schon vorhandenen oder noch zu schaffenden Werkzeuge für die Ablösungsarbeit herzustellen. Mit Hilfe der Techniken der Alpha-Synapsen-Neuprogrammierung nach Lissy Götz oder der Arbeit mit Herzmauern, Herznebeln beziehungsweise Herzschleiern nach Paul Jakubczyk wird dann die Basis einer Ab- und Erlösungsarbeit gelegt. Als weitere Technik kommt eine Analyse des Körblerschen Psychomeridians zum Einsatz, wobei in diesem Schritt auch ein erweitertes „Rad des Lebens“ des Geomanten Siegfried Prumbach in verschiedenen Varianten zum Einsatz kommt. Weitere Arbeitsmittel sind „Seelenbilder“ von Nikolai Trischka, grafische Darstellungen von Planetenschwingungen sowie verschiedene Hilfsmittel aus den schamanischen Traditionen und Orakelwissenschaften.

Durch Resonanzfrequenztherapie mit der Balance+ Stimmgabel Selbstsabotageprogramme ablösen
Mit der von Paul Jakubczyk und Norbert Tammen entwickelten 7,8-Hertz-Alpha-Stimmgabel wird dann der Grundstein für eine nachhaltige Lösung der noch negativ wirkenden emotionalen oder mentalen Sabotageprogramme und Schatten geschaffen und auch durchgeführt. All diese Techniken und Methoden bis zum Erreichen einer erfolgreichen Lösung werden Schritt für Schritt erklärt, beispielhaft gezeigt und dann von den Teilnehmern unter meiner Supervision durchgeführt und geübt.

L-E-T®/NH Expertenstufe 3: Ankommen im Jetzt und Seelenerlösung durch das astroenergetische Rad des Lebens

Das “Bis heute – ab jetzt-Tableau”
ab-jetzt-tableau
Im letzten Abschnitt dieser Ausbildung in der Seelenheilungs- und -erlösungstechnik gilt es, das durch die vorangegangenen Programmierungen bereits Erreichte zu stabilisieren und sich eine Hilfestellung für die Bewältigung der Alltagsherausforderungen zu schaffen. Das „Bis heute – ab jetzt-Tableau“ bildet dabei auf der linken Seite – symbolisiert durch einen Jahrtausende alten Menhir – die Summe der individuellen Vergangenheiten ab. In den Feldern auf dieser Seite können noch immer belastende Themen aus allen Lebensbereichen wie Familie, Finanzen, Beziehungen, Wohnsituation etc. integriert und mit Balanceantennen entstresst werden. Auf der rechten Seite symbolisiert ein Sonnenaufgang das jeden Moment neu entstehende Jetzt beziehungsweise das Morgen des Ichs. Hier können alle Vorhaben, Pläne und Visionen der individuellen Gegenwart manifestiert und für die notwendigen zukünftigen Aktivitäten mit Y-Verstärkerantennen versehen werden.

Das Basistableau für diese Programmierungsphase wird unter Anleitung des Therapeuten erarbeitet, in der Folge kann der Klient jedoch jederzeit eigenverantwortlich in alle Gegenwarts- und Zukunftsfelder eingreifen, sie verändern, nicht mehr gültige Elemente entfernen oder aber neu hinzugekommene Themen integrieren. Diese Arbeit hat kein Zeitlimit mehr, es ist die Rückkehr zur Eigenverantwortlichkeit und eine immer wieder unterstützende und erhellende Möglichkeit, das eigene Leben so lustvoll und befriedigend wie möglich selbst zu gestalten.

Seelenerlösung mit dem astroenergetischen Rad des Lebens
astroenergetisches-rad-des-lebens-mit-frequenzbildernIn der beraterischen Prozessarbeit stellt diese Phase den Schlusspunkt aller Bemühungen dar, das erwünschte Seelenheil der Klienten bestmöglich nachhaltig zu etablieren. Die Entwicklung dieses Seelenmandalas hat zwei verschiedene Funktionen. In einem ersten Schritt wird mit dieser Umschreibevorlage klassisch mit Umkehr- oder Verstärkerantennen gearbeitet. Ist dieses Mandala von allen Stressfaktoren erlöst, kann es als Meditationsgrundlage und Seelenspiegel für diese Lebensphase bis zu ihrem Ende verwendet werden. Die vorgegebene Struktur dieses Mandalas baut sich im Zentrum um das vom Geomanten Siegfried Prumbach entwickelten „Rad des Lebens“ auf. Der Weg ins Zentrum führt über zwei Spiralbewegungen, wobei die erste Umrundung im äußeren Kreis – nachdem die Seele den innersten Kreis verlassen hat um zu inkarnieren – die Seelenimpulse von der Befruchtung der weiblichen Eizelle bis zur Geburt abbildet. Der zweite innere Kreis spiegelt die angelegten energetischen Potenziale, die den Verlauf des Lebens bis zum Tod prägend beeinflussen.

In der Frequenzbildphase werden die Seelenbilder als Frequenzmuster für jede einzelne Station in diesen beiden Zyklen durch die astrologischen Gegebenheiten zum Geburtszeitpunkt definiert. Da jeder Planet in unserem Sonnensystem eine definierte Frequenz besitzt, kann diese Frequenz – oder die Überlagerung verschiedener Frequenzen – bildlich dargestellt werden. Die von mir verwendeten Wasserklangbilder wurden von Michael Memminger hergestellt und eignen sich hervorragend in der beraterischen Praxis. Die individuell verschiedenen Frequenzmusterbilder, die den ersten, vorgeburtlichen und den zweiten Lebensverlauf-Zyklus abbilden, werden dann in das Rad eingebracht. Die einzelnen Bilder werden auf ihre Wirkung auf den Energiekörper des Klienten biophysikalisch mit der Körbler® Universalrute getestet und, wenn notwendig, mit den entsprechenden Umkehr- und Verstärker-antennen versehen.

Mit dieser Vorlage arbeitet der Klient in der Folge in rhythmischen Zeitabständen und prägt sich für die Dauer dieses Prozesses sein informiertes Wasser. Nach Abschluss dieser Phase – und einer notwendigen Pause – wird der zweite Lebenszyklus-Umlauf mit dem Klienten nach der bereits beschriebenen Methode erarbeitet und wiederum für einen definierten Zeitraum auf Wasser programmiert. Sind beide Umläufe abgearbeitet und alle Frequenzmuster balanciert, wird in einer abschließenden Phase noch einmal das gesamte Muster beider Umläufe über den Weg der Herstellung eines informierten Wassers im Seelenraum des Klienten geankert. In Summe dauert diese meditative Erlösungsarbeit circa ein halbes Jahr.

Die mythologische Bilderreise
Es ist der wunderbaren Arbeit von Peter Orban/Ingrid Zinnel/Thea Weller zu verdanken, dass es von allen vorher beschriebenen astronomischen Frequenzmustern auch eine Umsetzung in bildliche Darstellungen gibt. Basierend auf der griechisch-römischen Mythologie und ergänzt durch Motive aus der Neuzeit wurden alle Kombinationsmöglichkeiten der Planeten und Sternzeichen in Bildgeschichten dargestellt. Dieses Symbolon-Kartenset besteht – wie auch die oben genannten Frequenzbilder – aus 78 Karten, die vom Klienten unter Berücksichtigung seiner individuellen Konstellationen, in beiden Umlaufzyklen bearbeitet werden. An die Stelle der Frequenzmusterbilder treten nun die entsprechenden Bildgeschichten. Nach Beendigung aller Phasen der Seelenerlösungsarbeit sind die persönlichen Seelenmuster von allen Stressfaktoren „erlöst“, Antennen werden nicht mehr benötigt. Ist dieses Ziel erreicht, gibt es keine zeitlichen Programmierungsvorgaben mehr, das Gesamt-Lebens-Mandala kann in der verbleibenden Lebenszeit immer wieder durch meditatives Betrachten integriert werden und versetzt so den Klienten in die Lage, die Eigenschwingungsmuster immer wieder heilbringend zu aktivieren.

l-e-t-nh-diplom

 

Das L-E-T®/NH-Diplom
Mit dem Abschluss der Expertenstufe erhalten Sie ein Diplom, das Sie in Verbindung mit einem abgeschlossenen Lizenzvertrag zur Führung des markenrechtlich geschützten Titels  „L-E-T®/NH-Therapeut“ berechtigt. Außerdem können Sie – auf Wunsch – in die L-E-T®/NH-Therapeutenliste aufgenommen werden, die an interessierte Klienten (auf Anfrage) verschickt wird.

 

Download L-E-T®/NH Therapeuten-Ausbildung – Neue Homöopathie 2.0 nach Ölwin H. Pichler >> L-E-T®/NH-Ausbildung Lebens-Energie-Therapeut Neue-Homöopathie 2.0 nach Ölwin H. Pichler


Chakra-Karte-Halszentrum

Harald Knauss:

Chakra-Kartenset
Knotenpunkte der Lebens-Energie – Tore zum Kosmos


Mag. Ölwin H. Pichler
:

Neue Homöopathie in Theorie und Praxis  1
Das erste Lehrbuch zur Neuen Homöopathie

Bestellung im Webshop

Stimmgabel-querj-webseiteStimmgabel-Therapie:

AquaPhone Balance +l-e-tnh-ausbildung-lebens-energie-therapeut-neue-homoeopathie-2-0-nach-oelwin-pichler

Informationen und Bestellung im Webshop

Mag. Ölwin H. Pichler:

“Heilen mit geometrischen Zeichen”
Professioneller Videomitschnitt des Vortrags von Mag. Pichler

Bestellung im Webshop