Matthias Alexander Pauqué

Jahrgang 1973, berät Menschen und Unternehmen zur Zeitqualität und anderen physikalischen Meßgrößen anhand von Schwingungsmathematik. Basierend auf dreizehn Jahren Forschung zur logarithmischen Skaleninvarianz (Global und Universal Scaling), deren Ergebnisse er 2017 im seinem Buch „Fraktale Zeit“ veröffentlicht hat, unterstützt er dabei, Zusammenhänge zu erkennen, Veränderungen zu planen und Prozesse zu optimieren. Die fraktale Prozeßanalyse stellt eine mathematisch-verläßliche Methode dar, um Orientierung inmitten vielfältiger Informationen und Einflüsse zu finden. Matthias Pauqué blickt auf eine mehrjährige Berufserfahrung als gesetzlicher Betreuer, Dozent in der Erwachsenenbildung sowie als Strahlflugzeugführer zurück. Heute forscht er u.a. zu Mengenqualitäten und hat entsprechend das Buch „Fraktaler Mengenoptimierer“ veröffentlicht, das jegliche Mengen- und Gruppenprozesse in ihre natürliche Ordnung bringen hilft und gewünschte Mengenqualitäten auszuwählen ermöglicht.

Seminarleitung von:

zur Startseite